Verantwortung übernehmen.

Wir wollen die Welt ein bisschen besser machen – das ist unser Anspruch. Wie wir das tun, das zeigen wir euch hier in diesem Kapitel. Und darum heißt es auch so: Anspruch.

Wasser sparen mit Kaffee?

Inzwischen dürfte es wohl in allen Köpfen angekommen sein: Wasser ist ein sehr kostbares Gut. Doch auch wenn wir hier in Deutschland relativ sparsam damit umgehen – immerhin wurde der Durchschnittsverbrauch bei Duschen & Co. von 150 auf 129 Liter pro Tag gesenkt – ganz so toll sieht unser Water Footprint leider doch nicht aus. Warum? Das erfahrt ihr hier in diesem Artikel. Und auch, was Biokaffee mit Wassersparen zu tun hat. Eine kleine Demonstration „am lebenden Objekt“.

Geht’s noch grüner?

Der Bioanbau von Kaffee tut eine Menge für die Umwelt. Aber kann man nicht noch mehr daraus machen? Reden wir über Online-Shopping. Über Versand und Verpackung. Darüber, wie wir noch grüner werden.

Unsere Werte. Kurz. Knapp. Und vor allem verbindlich.

Für einen Biopionier wie Mount Hagen ist es nicht verwunderlich, dass er werteorientiert arbeitet. Aber was uns so selbstverständlich und logisch erscheint, ist es für Konsumenten, Kunden, den Handel oder Wettbewerber noch lange nicht. Zeit also für den Mount-Hagen-Mehr-Wert.

Öko goes online.

Ist das nicht ein Widerspruch in sich: bio und digital? Können „Ökos“ E-Commerce? Und warum sollten sie das eigentlich machen? Eine neue Studie des Öko-Instituts hat herausgefunden, wie nachhaltig und sinnvoll digitale Plattformen tatsächlich sein können. Die Details dazu findet ihr hier.

Aufblühen.

Was Saatkultur mit Mount Hagen zu tun hat? Ganz einfach, wir helfen einer schönen, wichtigen und guten Idee beim Wachsen. Was das heißt? Schnappt euch euren Lieblingskaffee und lest.