Bio-Anbau

Bio-Anbau, Subst., m, auch ökologischer Anbau: Mischkulturen mit Schattenbäumen (Casuarine/Yamtree, Bananen, Papaya usw.), meist in kleinen Kaffeegärten mit 10–30 Sträuchern angelegt. Die Folge: Wassereinsparung, gesunde Böden und schädlingsresistente Pflanzen. Es werden keine Pestizide, chemischen Dünger oder Gentechnik eingesetzt. Ernte per Hand, nur wirklich reife Bohnen werden gepflückt (Picking) – im Gegensatz zum Stripping beim Industriekaffee. Strenge Kontrolle jedes Bauern, um den ökologischen Anbau garantieren zu können. Bio-Zertifizierungen sind teuer, was neben den höheren Kosten bei Anbau und Ernte den höheren Preis für Bio-Kaffee erklärt. Seine Verbreitung steigt trotzdem stetig, insbesondere wenn er wie bei Mount Hagen auch Fairtrade-zertifiziert ist.

Bio-Standards

Bio-Standard(s), Subst., m, beschreiben die Kriterien und Auflagen, um ein bestimmtes Bio-Siegel benutzen zu dürfen. Die Einhaltung soll durch Dokumentationspflicht, regelmäßige Kontrollen und Proben gewährleistet werden. Es gibt die EU-Bio-Siegel (alt: Bio-Sechseck, neu: Bio-Blatt) und die Siegel der Anbauverbände wie Demeter, Naturland, Bioland, Ecoland, Biokreis, Biopark, Gäa. Deren Richtlinien gehen weit über die EU-Verordnungen hinaus. Bezeichnungen wie „integriert, kontrollierter Vertragsanbau, umweltfreundlich, naturnah“ haben übrigens nichts mit bio oder öko zu tun. Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen!

Biologisch-dynamisch

Biologisch-dynamisch, Adj., auch Biologisch-dynamischer Anbau oder Demeter genannt. Strengste Form des Bio-Anbaus. Basiert auf anthroposophischen Grundsätzen von Rudolf Steiner, „Landwirtschaftlicher Kurs“ (1924/25). Die Erde und jeder landwirtschaftliche Betrieb wird als lebendiger Organismus betrachtet, der möglichst viele, sich ergänzende und unterstützende Pflanzen- und Tierarten beinhalten sollte. Die Haltung von Wiederkäuern, meist Rindern, ist verpflichtend, denn ihr Dung ist für die sog. Präparate essenziell (eigens aus Kräutern, Asche, Hornkiesel, Dung etc. angerührte Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel). Der Einsatz von anderen, nicht biodynamischen Rohstoffen und Hilfsmitteln ist quasi verboten. Aussaat/Pflanzung, Pflege und Ernten werden auf Mondphasen bzw. bestimme Tageszeiten abgestimmt. Biodynamischer Anbau gilt als der älteste und nachhaltigste Ökoanbau, ist im Demeter-Verband weltweit organisiert. S. www.demeter.de

EU-Bio-Siegel

EU-Bio-Siegel, Subst. n, auch EU-Bio-Logo. Nach EU-Richtlinien ökologisch hergestellte Lebensmittel dürfen dieses Siegel tragen. Garantiert die Einhaltung bestimmter Standards, die aber nicht so streng sind wie die der Anbauverbände (z. B. Demeter oder Naturland).

www.bio-siegel.de

euBio Siegel

Enzyklopädie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Warenkorb
  • No products in the cart.