Ein Tässchen Weltverbessern?

Unsere Definition von gutem Kaffee: komplexe, charakteristische Aromen, feine Schoko- und Nuss-Noten, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Anregend. Inspirierend. Mit einem Bewusstsein über den Tassenrand hinaus: Immer biologisch angebaut. Immer fair bezahlt. (Übrigens für uns eine Selbstverständlichkeit.) Kaffee für Fortgeschrittene eben. Alle Details dazu findet ihr hier in diesem Bereich.

Der kann „zaubere“: Unser neuer Peru Espresso.

Endlich. Endlich ist er da, dampft in unseren (und hoffentlich auch bald euren) Tassen und zaubert der gesamten Redaktion ein versonnenes Leuchten in die Augen. Dieser Espresso ist nicht nur durch seinen Anbau außergewöhnlich, er ist in jeder Hinsicht ein „Träumchen“ (O-Ton Katrin B.)

Wertvoller Schatten.

Wisst ihr, warum so etwas „Banales“ wie Schatten einen großen Unterschied macht? Und zwar nicht nur im Sommer, in Städten. Der Anbau von Bio-Kaffee unter Schattenbäumen ist ein Gamechanger. Lest hier, warum.

Respekt – die Basis eines außergewöhnlichen Kaffees.

Geschäftsbeziehungen soll man ja nicht mit Freundschaft vermischen – heißt es. Aber Respekt, sich auf Augenhöhe zu begegnen und konstruktiv miteinander zu arbeiten sind für uns die Grundvoraussetzungen für einen richtig guten Kaffee, für unseren Biokaffee. Warum das so ist, erfahrt ihr hier.

Demeter – esoterisch oder sinnvoll?

Wir sprechen viel von biodynamischem Anbau, von Demeter. Hinter diesem etwas altbacken anmutenden orangefarbenen Logo steckt aber mehr als „nur“ ein Bio-Siegel. Demeter steht für eine Philosophie. Für ein Verständnis der Zusammenhänge von Mensch und Natur, deren Wichtigkeit unser Freund Dagoberto Marin, der Gründer von La Chacra D’dago, enthusiastisch vermittelt. Hört mal rein.

Die alternativlose Alternative – unser neuer Hafer-Cappu.

Nicht nur für Veganer ein Glück: Unsere Cappuccini-Mixe gibt es jetzt auch mit Hafermilch. Sehr, sehr verführerisch.