Siebträgermaschine

Siebträger(maschine), Subst., f, Espressomaschine, bei der Wasser mit Druck durch ein mit Kaffeemehl gefülltes Sieb gepresst wird. Es gibt:

  • Manuelle oder Kolben-Espressomaschinen: Der Druck wird mithilfe eines Kolbens und eines daran befestigten langen Hebels erzeugt.
  • Halbautomaten: Der Druck entsteht durch eine elektrische Pumpe. Haben nur einen einzigen Schalter zur Bedienung, mit dem sich die Pumpe einfach ein- und ausschalten lässt.
  • Vollautomaten: In der Gastronomie ausschließlich Siebträgermaschinen, die die Wassermenge elektronisch messen und nach einer bestimmtem Menge die Pumpe von selbst abschalten.
  • Supervollautomaten: Automatisieren die komplette Espressozubereitung, haben ein oder mehrere eingebaute Mahlwerke für verschiedene Kaffeesorten. Der komplette Vorgang (Mahlen, Pressen, Extrahieren, Sudausstoßen) erfolgt vollautomatisch auf Knopfdruck. Außerdem haben automatische Siebträgermaschinen das Turbosteam-System, bei dem auf Knopfdruck heißer Dampf in die Milch geschossen wird und sie so in einem separaten Kännchen aufschäumt.